Autogen-Schweißen/ Lote

Autogen-Schweißen/ Lote

Autogen-Schweißen/ Lote

Autogenschweißen
Beim Autogenschweißen, das in der Fachsprache Gasschmelz- oder auch Acetylenschweißen heißt, werden Werkstücke aus Metall mittels offener Flamme, die bei der Verbrennung von Acetylen (C2H2) mit Sauerstoff (O2) entsteht, erhitzt und miteinander verbunden.
Dies kann direkt oder mittels speziel llegierter Schweißstäbe geschehen. Der Anwendungsbereich dieses Verfahrens
ist im manuellen Bereich zu sehen.
Das gilt besonders für das Verbindungsschweißen in allen Positionen, insbesondere im Rohrleitungsbau, im Installationsbereich, in der Instandsetzung und beim Auftragsschweißen. Verschweißt werden können unlegierte und niedrig legierte Werkstoffe sowie Gusseisen und Nichteisenmetalle.
Die maximale Blechdicke geht bis ca. 6 mm.

Copyright 2018 Metaflux Techno-Service GmbH.
Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr dazu
Verstanden!